Nesrin Kaya

Frau KayaIch kenne Made auf Veddel seit dem Beginn. Und jeden Monat ist etwas gewachsen, hat sich etwas positiv verändert. Bei mir persönlich sind es vor allem die Deutschkenntnisse und auch ein großes Stück Selbstbewusstsein, das mit der Arbeit gekommen ist. Wir haben schon vieles gemeinsam geschafft. Etwa das Fahrrad, das wir im Auftrag eines Unternehmens umhäkelt und umstrickt haben. Sechs Frauen waren daran beteiligt.

Made auf Veddel begann für mich mit einem langen Häkelkleid. Etwa einen Monat habe ich daran gesessen. Mal am Tag, mal in der Nacht. So, wie es mir die Zeit erlaubt hat. Sehr gerne würde ich einmal ein ganzes Auto umstricken und umhäkeln. Vielleicht könnte ich das innerhalb von zwei Monaten schaffen, denn ich bin recht schnell. Ich möchte gerne sehen, wie die Leute dann auf das Auto gucken und was sie dazu sagen. Darauf würde ich mich sehr freuen.