Der Weltschal beim Jahresempfang des Bezirkes Mitte

Andy Grote, Katharina Fegebank, Johanna von Sachsen-Coburg, Sibilla Pavenstedt, Carola Veit und Jalal Hosseini mit Miniweltschal
Andy Grote, Katharina Fegebank, Johanna von Sachsen-Coburg, Sibilla Pavenstedt, Carola Veit und Jalal Hosseini

Am 8. November 2015 wird im und vor dem Hamburger Rathaus der Weltschal künstlerisch inszeniert. Zunächst werden die Flaggen aus den Fenstern des Rathauses gehängt; dann verbinden sich die einzelnen Flaggen zum Weltschal, der Weltschal wird auf den Rathausplatz getragen und dort mit musikalischer Begleitung präsentiert.

Beim Jahresempfang des Bezirkes Hamburg Mitte am 10. September, wurde jetzt das Weltschal-Projekt offiziell vorgestellt. Bezirksamtleiter Andy Grote hatte zum diesjährigen Empfang ins Klubhaus St. Pauli auf der Reeperbahn geladen.

Der Weltschal wird mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Hamburg-Mitte und der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg realisiert. Herr Grote, Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg, Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, Sibilla Pavenstedt, Modeschöpferin und Initiatorin des Weltschal-Projektes und Jalal Hosseini, Flüchtling aus dem Iran, gelernter Grafiker und Mitarbeiter des Projektes präsentierten stellvertretend für das Projekt den Mini-Weltschal, diskutierten im Anschluß über die Situation von Flüchtlingen in der Stadt und das Selbstverständnis Hamburgs als weltoffene Hansestadt.

Weitere Informationen zu dem am 8. November geplanten Projekt finden Sie auf der Weltschal Homepage.

September 2015